Anleitung für Tat´s

Herzlich Willkommen in meinem Workshop Tat´s

 

 

Tat`s oder auch einfach ausgedrückt "Tropfen auf Tropfen" Bilder sind zweifelsfrei die Krönung der Tropfenfotografie

 

Der Ablauf ist der selbe wie ich es bei der " Anleitung für Kronenbilder " beschrieben habe,halt "nur" mit dem technischen Equipment,ohne 

dem qualitativ hochwertige Bilder nicht möglich sind.

 

 


Meinen Herzlichen Dank möchte ich Daniel Nimmervoll aussprechen,der mir mit seinem Buch den Weg in diese hoch interessante

Sparte der Fotografie ebnete.

 

 

 

Mein Nachbau entspricht genau dem wie es Daniel in seinem Buch beschrieben hat.

(Nur die Herangehensweise habe ich für mich geändert.

Dazu habe ich im unteren Text eine etwas ausführlichere Anleitung.)

Es ist bei Amazon erhältlich und ein Muss für einen jeden der sich mit dieser hoch interessanten

Fotografie beschäftigen will.

 

Hallo Daniel

 Herzlichen Dank für die Genehmigung der Veröffentlichung deines Buches auf meiner Homepage,das für mich eine

grosse Ehre ist,gehörst du doch schliesslich zu den weltbesten Fotografen auf diesem Gebiet.

 


 

 

 

Hier nun mein Aufbau beim Erstellen der Tat Bilder,nach der Anleitung von Daniel Nimmervoll. 

In Erweiterung meiner Anleitung zu den Kronenbildern benötigst du ein Steuergerät und 1 Holzgestell wo du den Siphon befestigst.

Ein weiteres Holzgestell benötigst um eine Acrylglasplatte ( 35 mal 50 cm,47 % Lichtdurchlässigkeit ) zwischen deiner Tropfwanne und

den Blitzgeräten zu stellen.

 

 

Ich blitze grundsätzlich mit einem weiteren Blitz von unten und das nur mit einer gelb/orangenen oder gelb/grünen Folie um das Licht zu erzeugen,das meine Tropffiguren " erstrahlen " lässt.

 

 

 

So verhinderst du Reflexionen in deinen Bildern, als wenn du die Tropfen von schräg vorn anblitzen würdest.

Als Tropfflüssigkeit verwende ich die selbe , wie es Daniel in seinem Buch beschrieben hat : Guarkernmehl mit Wasser vermischt.

 

****************************************************************************************************

 

 Editiert am 17.November 2013

Beim Tropfwasser,also das Wasser in der Auffangschüssel des fallenden Tropfens verfolge ich einen anderen Weg wie Daniel

Mein Unterschied zu seiner Methode ist der , das ich nicht ins klare Leitungswasser tropfe,wie er das auf Seite 36 seines

Buches beschreibt,sondern ich färbe auch das Tropfwasser mit Krepp Papier ein,so dass ich z.B. eine rote Tropfflüssigkeit und ein grünes Wasser in dem Tropfbecken habe,was mir den Fuß und ein Teil der aufstrebenden Wassersäule färbt.

 

Wenn du nach seiner Methode tropfst hast du über kurz oder lang die selbe Flüssigkeit im Auffangbecken,wie du sie in der Tropfflüssigkeit hast und das macht für mich keinen Sinn,also warum nicht gleich das Tropfwasser in dem Auffangbecken einfärben ???

 

Somit brauche ich die Farbfolie von dem Blitz der unterhalb der Tropfwanne ist nicht mehr , um den " Fuss und den Stiel" farbig einzufärben und kann mit gelb/orange von unten blitzen was einen herrlichen Lichteffekt mit sich bringt. 

 

 

In meinem Sternzeichenbild ist sehr schön erkennbar das ich eine pinke Tropfflüssigkeit verwendet habe und ich mein

Tropfwasser in der Auffangschüssel mit Krepp Papier grün eingefärbt hatte.

 

Die ganze Figur habe ich mit einem Blitz mit orangener Folie von unten angeblitzt.

 

Die Schwierigkeit meiner Methode besteht darin,den unteren Blitz genau auszurichten und dessen Lichtintensität zu regulieren.

 

Technische Daten des Bildes

Tropfflüssigkeit : Pink ( rotes Kreppapier mit etwas blau eingefärbt )

Tropfwasser      : Grün eingefärbt

Blitz von hinten : mit gelber Folie

Blitz von unten  : mit orangener Folie

Olympus E - 3 mit Makroobjektiv Sigma 2,8/105 mm,Stativ

F 14 / 1/125 sec,ISO 200 ,WB automatisch,ein externer Blitz von hinten und einer von unten mit 1/64 Blitzleistung

Bildstabi aus.

RAW Datei , Bildbearbeitung mit Ps 9,Spritzflecken retuschiert , entrauscht und etwas nach geschärft.

 

 

********************************************************************************************

 

 

Als Steuereinheit des Magnetventils verwende ich das Stop Shot Gerät der Firma " Cognisys" , ( liegt auf dem Stuhl ) die auch gleich den Siphon mitliefert.

Das " StopShot Water Drop Photograpy Kit " kannst du bei der o.g. Firma bestellen und kostet mit Zollgebühren ca.430 Euro.

Dazu benötigst du noch mind.1 Blitzgerät , ein Sender und Empfängerteil zum entfesselten Blitzen und eine Acrylglasscheibe

opal weiss mit 47% Lichtdurchlässigkeit.ürdest.

Ein paar lichtdurchlässige Farbfolien für die Blitze (im oberen Bilder habe ich gelbe Folien auf die Blitze).

Und zu guter letzt Lebensmittelfarben oder Krepp Papier,was ich liebend gern verwende für die Tropfflüssigkeit.

Die Acrylglaswanne von 80 mal 40 cm mit 47 % Lichtdurchlässigkeit verhindert zum einen die Sauerei beim Tropfen

,weil du in ihr deine

Schüssel zum Tropfen stellst und dient zum anderen für die Erstellung von Spiegelbilder von Tat´s.

 

Als Kameraeinstellung verwende ich die selben wie bei meinen Tropfen und Kronenanleitungen.

 


 

Das StopShot Gerät ist schnell zu beherrschen.

Als erstes stellst du den Sequential Modus ein. Dazu musst du die Config Taste einige Sekunden gedrückt halten,sonst geht es nicht !!!

danach T 1 Mode : Manual

             Pulse       :  2

für Kelche verwende ich dann bei Pulse 1 : 51 ms

                                                und Toff 1   : 48 ms

wenn du dann die Zeit bei Pulse 1 langsam erhöhst kommst du zu den Karussellen mit Haube,hier bin ich dann bei Werten von 58 zu 48 ms.

für Bupples , also Tischlampen verwende ich bei Pulse 1 : um die 70 ms

                                                                  und bei Toff   1 :  um die 60 ms

in etwa sind es 10 ms Unterschied,ich habe auch gute Erfahrungen mit 68 zu 58 ms gemacht.

Nach und nach werde ich hier Bilder mit den präzisen technischen Daten präsentieren.

 


 

 

Dieses Thema ist unglaublich komplex und wenn du Fragen hast,stehe ich selbstverständlich gern zur Verfügung

und bestelle Dir bitte das Buch " HighSpeed Fotografie " von Daniel Nimmervoll,das keine Fragen offen lässt.

 

Und wenn doch , dann kannst du mich auch gern besuchen und mir nach vorheriger Absprache über die Schulter schauen.

 

Es macht riessen Spass,ist aber auch eine ziemlich teure Angelegenheit.

Wer wie ich von ganz vorn anfangen will,muss für alles mit 800 Euro rechnen.

 

 

Mehr Bilder gibt es in meinem Tropffigurenkabinett zu sehen,das nach und nach erweitert wird.

http://www.andresnaturwelt.de/galerie380933.html

 


Technik ist nicht Alles

 

Einer meiner grössten Irrtümer der letzten Jahre war,zu glauben

das in der High Speed Fotografie,die Technik alles ist

und alles wie von selbst entsteht.

Aber dem ist nicht so.

 

Das perfekte Licht in Harmonie mit den Farben zu bringen ist die eigentliche Herausforderung

 

 

Hier siehst du verschiedene Möglichkeiten der Lichtsetzung,(in einer Sitzung) die erahnen lassen

wie schwierig es ist alles Harmonisch zu vollenden.

( Hintergrundblitz mit oranger (!) Folie und Blitz von unten mit gelber Folie )

Die Lichtkante in den beiden oberen Bildern bekommst du weg,indem du deinen Hintergrundblitz und den Winkel der Acrylglasplatte exakt ausrichtest,ich brauche dazu ca.eine halbe Stunde pro Sitzung bis ich einigermaßen zufrieden bin.

Das rechte untere Bild ist die ideale Voraussetzung mit dem Tropfen zu beginnen .

 

 

 

 

YUP Gutscheine

Nach oben


nPage.de-Seiten: Alles für Homepage & Co | Wir freuen uns auf ihren Besuch!