und Kronenbilder

 

          Wer immer schon mal wissen wollte , wie Kronenbilder entstehen ist hier 
                                                   
                                          

 

                                          Herzlich Willkommen

 

 


Ich schreibe es gleich vornweg,die Qualität der Bilder nach dieser Anleitung ist mit den Spitzenbildern der Profis nicht zu vergleichen,dazu ist die verwendete Ausrüstung

einfach zu bescheiden,vor allem was die Ausleuchtung betrifft.

Ohne externe Blitzgeräte mit den entsprechenden farbigen Folien ist eine saubere Qualität nur bedingt machbar.

Diese und die vorher gehende Tropfenanleitung kann nur als Einstieg in die fantastische Welt der Highspeed Fotografie verstanden werden.

In meinen Anleitungen geht es einfach nur darum,das du mit ganz einfachen Mitteln ein paar Kronenbilder erstellen kannst und um die Frage ob du von dieser Sucht angesteckt wirst.

Erst danach solltest du dir überlegen,ob dir diese Art der Fotografie gefällt und ob du bereit bist eine Menge Geld in die Technik ( StopShot Water Drop Photography Kit,

diverse Blitzgeräte mit Sender und Empfänger und,und,und ) zu investieren. ( mind.500 Euro )

 


                                       

 

Der Ablauf ist der selbe wie bei den Tropfenbildern,mit ein paar Unterschiede die ich nachstehend erläutere:

Die "Matscherei" die mitunter entsteht ,  wird belohnt mit wunderschööönen und nicht mehr reproduzierbaren Bildern!

Solche Bilder gelingen nur wenn die Tropfen aus einer höheren Distanz fallen.

Bewährt hat sich bei mir eine Fallhöhe von 50 cm.

Das ist in einem Waschbecken oder Spülbecken nicht mehr realisierbar.

Du brauchst dazu ein Infusionsbesteck (gibt es in einer jeden gut sortierten Apotheke für ca. 3 Euro , wundere dich nicht über die seltsamen Blicke des Verkäufers,das ist normal) und eine leere Tüte,ich nehme dazu eine Milchtüte.

Diese füllst du mit Wasser oder einer anderen Flüssigkeit.

Dann stichst du diese mit dem Infusionsbesteck an und imitierst somit einen Tropf.

Mit der ganzen Apparatur gehe ich dann fast unter die Küchendecke , so dass der Schlauch ca. 50 cm über der Schüssel  hängt.

 

Du kannst wunderbar an dem Infusionsbesteck die Tropfgeschwindigkeit einstellen , aber lasse es nicht zu schnell tropfen.

Ca.jeder 5. Tropfen ist eine Krone.

Siehst du die Krone in deinem Sucher und  hast noch nicht ausgelöst ist es schon viel zu spät ,du musst kurz bevor der Tropfen ins Wasser fällt auslösen.

Mit etwas Übung hast du von 100 Bildern gut 20 Kronen.

Das hängt aber auch wiederum von der Oberflächenspannung deines Wasser ab , ist es hart oder weich , hast du es gefärbt oder nicht usw..

Bitte immer wieder auf die Schärfe achten,der Tropfen muss immer auf die selbe Stelle treffen wo du scharf gestellt hast , sonst wird das nichts.

Ich befestige den Schlauch mit etwas Klebeband an den Küchenschrank,dann ist er beim Tropfen relativ ruhig. 

 

Achtung!!! Das Infusionsbesteck ist nur zum einmaligen Gebrauch gedacht und so funktioniert es auch , wundere dich nicht wenn es beim  nächsten Mal  nicht mehr geht , das ist normal und freut deinen Apotheker , aber bestimmt nicht deinem Geldbeutel!!!

Also mache so viel Bilder , wie möglich und nimm Dir einen ganzen Tag Zeit sonst bist du nur am bezahlen !!!

 

 


 

 Ein Tropfen in einer Seifenblase

 

 

Ein Phänomen

 

                     






Ich hätte nie für möglich gehalten,das eine Seifenblase die Fallgeschwindigkeit eines Tropfens aus ca.50 cm Höhe widersteht.
Bisher war ich immer der Annahme das sie sofort zerspringt.
Ein kleiner Tropfen " Spüli " und ein Trinkhalm zum Erzeugen der Seifenblase macht das Ünmögliche,Möglich und eröffnet völlig neue Wege für weitere Experimente.

Bei einer etwas verringerten Geschwindigkeit ( geringere Höhe ) kann der Tropfen nicht mehr entfliehen und

es enstehen dann solche Bilder :

 

 

Wenn die Tropfgeschwindigkeit wieder etwas schneller eingestellt wird,reicht der Druck der Wassersäule aus,

um die Blase zu verlassen und zieht die " Haut " mit etwas Glück mit ,so dass dann solche Bilder entstehen :

 

 

Mehr Bilder habe ich in meiner Galerie der Tropfen veröffentlicht

 

http://www.andresnaturwelt.de/galerie215337.html

 

 

 

 Viel Spass beim Ausprobieren

 

 

YUP Gutscheine

Nach oben


nPage.de-Seiten: Sektion Leinetal | aquarienverein.npage.de